Büroumbau ANH-Hauptrepräsentanz in Arnsberg

26. November 2013

Als Anbieter von hochwertigen Immobilien, auch für die Officenutzung, sah sich die ANH Hausbesitz gefordert, Ihrer Expansion auch in der eigenen Bürofläche Rechnung zu tragen. Dabei wurde neben der Flächenerweiterung (70 m²) auch der Gedanke der bestehenden Arbeitswelt in Frage gestellt und sollte künftig der heutigen Zeit und den neuen Anforderungen an die Arbeitswelt entsprechen.


Das Büro mitzepartner projekt GmbH, Planungsbüro für Architektur und Innenarchitektur, wurde mit der neuen Konzeptentwicklung beauftragt. Der Grundgedanke, die Steigerung der Arbeitsplatzqualität, durch Anforderungen an Wohlbefinden der Mitarbeiter, Funktionalität und Flächenoptimierung, wurde durch die Schaffung von Arbeitsbereichen und Flächenkonzentration umgesetzt. Auf die Zusammenarbeit innerhalb der Teams, Kommunikationsaustausch wurde ebenso geachtet wie auf das Ermöglichen von konzentriertem Arbeiten. Die Zonierung inkl. Erweiterung ermöglichte die Schaffung von:  


  • Lounge / Wartebereich
  • Einzel-/Teamarbeitsplätzen
  • Besprechungsbereiche in Verschiedenen Größen
  • Technikpool
  • Archivbereichen


Durch Zonierung, Einsatz von Glaswandstrukturen und geschlossenen Wänden wurde ein Zusammenspiel von Offenheit und Ruhe geschaffen. Das Arbeitsumfeld wurde insbesondere durch Akustikelemente und Beleuchtungskonzepte optimiert. Bei dem gesamten Gestaltungskonzept wurde der CI-Gedanke des Unternehmens berücksichtigt. Belange der Mitarbeiter flossen durch vorausgegangene Befragungen und Informationsaustausch in die Konzeptentwicklung ein.  


Durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen Bauherr und Planern konnte die Umsetzung, von den ersten Konzeptideen bis zur Fertigstellung der Erweiterung, inkl. Umgestaltung und Sanierung der Bestandsflächen, innerhalb von nur 9 Monaten erfolgen. Hinzu erfolgte die Koordinierung des Umbaus und der Einrichtung komplett während des laufenden Betriebes.  


Für die Umsetzung der Arbeitsplätze wurde mit der bzr-Bürozentrum GmbH und dem Hersteller USM starke Partner gefunden. Durch die vorhandene Erfahrung mit wandelnden Anforderungen an zeitgemäße Arbeitswelten konnte hier auch das Bestandsmobiliar integriert werden und dadurch einen  wirtschaftliche Lösung für die Neueinrichtung umgesetzt werden.

Links
Please wait