F40│Temporärer Kunstraum jetzt in White Cube-Optik

17. December 2013

Mit viel beachteten Ausstellungen und Kunstaktionen hat sich der F40 Kunstraum im Erdgeschoss des Firmensitzes der ANH in der Friedrichstraße einen Namen in der Berliner Kreativszene gemacht. Nun findet man den einst im verendelten Rohbau gehaltenen Raum hochwertig als White Cube mit anspruchsvollem Design ausgebaut wieder.


Gemeinsam mit etablierten Organisationen und Unternehmen wie der Stiftung Federkiel oder dem Gallery Weekend blickt die ANH Hausbesitz auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück, bei der sie viel beachtete Ausstellungen gezeigt und interessante Veranstaltungen durchgeführt hat.  


Nun läutet die grundlegende Neugestaltung der Erdgeschossfläche ein neues Kapitel in der Geschichte dieses Raumes ein. Den Umbau hat das Architekturbüro bfs d flachsbarth schultz konzipiert und umgesetzt, das bekannt ist für seine individuellen auf den Ort und das Programm zugeschnittenen Designprojekte. Als einzige Farbe für  alle Oberflächen in dem gesamten Raum wurde Telegrau 4 gewählt. Der Boden erhielt eine PU-Beschichtung. Die insgesamt 95 m² große Fläche wurde neu mit Teeküche und WC-Bereich ausgestattet. Ein neues Lichtsystem sorgt für eine optimierte Ausleuchtung bei Präsentation und Event-Nutzung.  


"Mit der Entscheidung für eine langfristige Nutzung möchten wir uns genügend Zeit lassen, um sorgfältig und mit Blick auf die Zukunft einen passenden Mietpartner mit einem tragfähigen Konzept zu finden. Dabei ist es unser Ziel, dass sich hier auch zukünftig ein Ort für Kunst, Design und Kreativität entwickelt." erklärt Frau Isabel Mattmüller, ANH-Niederlassungsleiterin Berlin.  


Bis zu einer endgültigen Nutzung sind Interimslösungen mit Partnern der Kreativszene geplant. Gerne werden Gespräche mit Produktherstellern und Designern, die hier über einen begrenzten Zeitraum ihre Kollektionen präsentieren möchten, geführt. Auch kurzfristige Kooperation mit Museen, Galerien oder Design-Hochschulen sind willkommen.

Links
Please wait