Ausstellung: Briata in Berlin

10. November 2011

Anlässlich der Einweihung des restaurierten ehemaligen Stettiner Vorortbahnhofs präsentiert die ANH Hausbesitz GmbH & Co. Kommanditgesellschaft eine Ausstellung mit Werken des französischen Malers Georges Briata. Erstmalig in Berlin und Deutschland werden etwa 45 Ölgemälde und Zeichnungen des in Marseille lebenden Künstlers (*1933) gezeigt. Briata zählt zu den bedeutendsten südfranzösischen zeitgenössischen Malern. Zu sehen ist eine Auswahl seiner Landschaftsbilder, Stadtansichten und Musikszenen sowie Aktbilder aus den letzten 20 Jahren seines vielseitigen und umfangreichen Schaffens.


Georges Briata ist international bekannt und erfolgreich: Seine Werke wurden in renommierten Galerien weltweit ausgestellt (in New York, Washington, Boston, Miami Beach, Montréal, Tokio, Genf, Lausanne, Beirut, Haifa, Lyon, Marseille und Paris). Seine große Retrospektive „Von 1956 bis heute“ wurde 2008 im Museum der Orangerie du Sénat in Paris sowie 2009 im Musée de l’Espace Villeneuve-Bargemon in Marseille gezeigt. Der Künstler war von 1960 bis 1995 Professor an der École des Beaux-Arts in Marseille. Seit 2006 ist er Mitglied der Akademie der Wissenschaft, Literatur und Künste in Marseille.


Die Schirmherrschaft für die Ausstellung hat Seine Exzellenz Maurice Gourdault-Montagne, der Botschafter der Republik Frankreich, übernommen.


Kuratiert von Isabel Kauenhoven.

Links
Please wait