Revitalisierung des Stettiner Vorortbahnhofs in Berlins Mitte

Mit diesem Projekt in idealer Lage am S-Bahnhof Nordbahnhof wurde eine der letzten großen stadtplanerischen Lücken im Zentrum Berlins geschlossen. Gleichzeitig wurde ein wichtiges historisches Bauwerk denkmalgerecht restauriert und für eine neue Nutzung umgebaut. 

Bevor der historische Stettiner Vorortbahnhof für Jahrzehnte als Ruine dem allmählichen Verfall ausgeliefert war, erfüllte er im Berlin der Vorkriegszeit eine wichtige infrastrukturelle Funktion. Als attraktives Architekturdenkmal wurde der zwischen 1895 und 1903 errichtete damalige Kopfbahnhof nun Teil eines modernen Gebäudeensembles mit einer Mischnutzung aus Büros, Einzelhandel und Gastronomie. Dabei ist in das historische Gebäude ein modernes Restaurant mit einem innovativen Gastronomiekonzept eingezogen. 

Der angeschlossene Neubau bietet hochwertige Büroflächen auf technisch modernstem Stand. Für das Ensemble gelten neueste Standards des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit am Bau. Neben allen Annehmlichkeiten wie großzügige Foyers und Stellplätze in der Tiefgarage bieten die Nordbahnhof-Offices auch einen eigenen Coffee-Shop im Erdgeschoss. 

- Ensemble mit historischem Architekturdenkmal 
- 2 Minuten Fußweg zum U-Bahnhof Naturkundemuseum 
- 3 Minuten Fußweg zum S-Bahnhof Nordbahnhof 
- Hochwertige Büroflächen im Neubau 
- Großzügiges Foyer mit Aufzug 
- Begrünte Terrassen auf dem Verbindungsbau 
- Coffee-Shop im Erdgeschoss 
- Raumhohe öffenbare Fenster mit Glasbrüstung 
- Fassadenraster von 1,35 Meter 
- Außen liegender Sonnenschutz 
- Hohlraumböden 
- Kühldecken 
- Stellplätze in der Tiefgarage
Bitte warten