Aldi-Neubau in Linthe

Die Bauarbeiten des neuen Handelsgebäudes der ANH im Gewerbegebiet Linthe im Brandenburgischen Landkreis Potsdam-Mittelmark haben im Mai 2014 begonnen.  Ein neuer ALDI-Markt bezog die Einzelhandelsfläche von 1.190 m² im Oktober des Jahres. Der neue ALDI-Markt entstand zusätzlich zum bereits bestehenden Kaufland-Verbrauchermarkt.    


Bekannt ist der kleine Ort Linthe ist vor allem durch das  ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin-Brandenburg – das größte und modernste Fahrsicherheitszentrum in Europa. Dies ist einer der Anziehungspunkte des aufstrebenden Gewerbegebietes in Linthe, das sich vor allem durch seine Lage direkt  an der Anschlussstelle Brück der Autobahn BAB 9 Berlin-Leipzig auszeichnet. Linthe gehört zum Amt Brück im Landkreis Potsdam Mittelmarkt. Aufgrund der günstigen Standortbedingungen verzeichnet Linthe einen zunehmenden Bekanntheitsgrad und steigende Bevölkerungszahlen.    


Nur einige Meter vom ADAC Fahrsicherheitszentrum entfernt liegt das Grundstück der ANH mit dem in der Region etablierten Kaufland-Verbrauchermarkt mitsamt separatem Getränkemarkt. Dieser versorgt als mit Abstand größte und bedeutendste Einkaufseinrichtung rund 43.000 Menschen im ganzen Einzugsgebiet Beelitz, Bad Belzig und Treuenbrietzen.  


Auf dem insgesamt 15.039 m² Grundstück entstand nun zusätzlich der neue ALDI-Markt mit weiteren 1.190 m² Einzelhandelsfläche. Dazu haben die Berliner Architekten  Künzel Gifhorn Gieseking eine Fassade mit Trespa-Platten und Klinker konzipiert. Für die bequeme Anfahrt der Kunden bietet der Parkplatz auf dem Grundstück 155 ebenerdige PKW-Stellplätze.

Adresse
Informationen
Links
Kontakt
Bitte warten