klein%20BPS-150-architekturbildbureau-robert-herrmann_jpg.jpg
_YS17290_jpg.jpg
BPS-152-architekturbildbureau-robert-herrmann_tif.jpg
BPS-166-architekturbildbureau-robert-herrmann_tif.jpg
BPS-117-architekturbildbureau-robert-herrmann_jpg.jpg
2 OG (7).jpg
1OG (5).jpg
1_OG (24).jpg
1_OG (25).jpg
_YS16456_jpg.jpg
_YS14359_jpg.jpg
klein%20BPS-156-architekturbildbureau-robert-herrmann_tif_jpg.jpg
3OG_rechts (9).jpg
DG (10).jpg
DG (7).jpg
1 OG (3).jpg
DG (3).jpg
DG (4).jpg

NEUE WEST

Das denkmalgeschützte Ensemble NEUE WEST befindet sich auf einem 1500 qm großen Grundstück der ANH Hausbesitz in der Potsdamer Straße 91 in Berlin Tiergarten. Es besteht aus vier individuellen Gebäudetypen, die um einen langgestreckten Innenhof gruppiert sind. Baumeister Willmann und der Kaufmann Julius Möser haben die Häuser zwischen 1860 und 1883 errichtet. Sie dienten dem Firmensitz einer litographischen Gesellschaft.

Im 19. Jahrhundert gehörte das Stadtquartier an der Potsdamer Straße zwischen Tiergarten- und Bülowstraße zur feinsten Adresse Berlins. Es bürgerte sich später aufgrund seiner Lage an der barocken Achse zu Potsdam als ,,alter Westen" ein.

Mit der Handschrift des Berliner Architektenteams AHM Architekten BDA entsteht hier seit 2016 ein kultureller Ort, der 4000 qm Gewerbe- und Einzelhandelsflächen für kreative und künstlerische Nutzungen bietet.

Vermietung
Adresse
Informationen
Links
Downloads
Kontakt
News zum Objekt
Gold für NEUE WEST - Bestes Immobilienprojekt in Deutschland
Die NEUE WEST wurde am 4. November 2016 mit dem FIABCI Prix d'Excellence Germany als beste Projektentwicklung für den Bereich Gewerbe in Deutschland ausgezeichnet. Bei der FIABCI-Gala im Berliner Ritz-Carlton hat sich das Projekt der ANH (Entwurf und Realisierung AHM Architekten BDA) gegen die Konkurrenz durchgesetzt und landet nach einem spannenden Abend auf dem ersten Platz. Das Bewertungskriterium der 12-köpfigen Jury ist die gelungene Umsetzung eines Gesamtkonzeptes, im Hinblick auf Konzept, Architektur, Nachhaltigkeit, Finanzen, Logistik, Markenentwicklung und urbane Integration. Die entsprechende Begründung der Jury für die Siegerwahl: ,,NEUE WEST wurde von der Jury auf Grund der herausragenden konzeptionellen Idee und der gelungenen Aufwertung des Quartiers Potsdamer Straße mit dem Gold Award 2016 in der Kategorie Gewerbe ausgezeichnet. Durch die sehr aufwendige Sanierung wurde mit Sinn und Verstand ein kultureller Ort für Gewerbe und Kunst geschaffen. Durch den Nutzermix und den offenen Innenhof träg NEUE WEST nachhaltig zur Aufwertung der Potsdamer Straße bei und stellt einen markanten Startpunkt zur Wiederbelebung und nachhaltigen Durchmischung des Quartiers dar." Die Gewinner werden als deutsche Beiträge in die FIABCI Prix d’Excellence International Awards eingereicht, die im Mai 2017 in Andorra verliehen werden. Die ANH Hausbesitz ist stolz Deutschland in Andorra zu vertreten und freut sich auf die Teilnahme im internationalen Wettbewerb.
09. November 2016
mehr anzeigen
Die ANH Hausbesitz lädt ein in die NEUE WEST zum Gallery Weekend 2016
Berlin Raum Radar - 30 Künstler interpretieren das neue Berlin Pünktlich zum 29. April sind die aufwendigen Sanierungsarbeiten des Denkmalschutzensembles NEUE WEST in der Potsdamer Straße 91 beendet. Die außergewöhnlichen Gewerberäume können im Rahmen einer exklusiven Kunstausstellung 1 Woche lang von der Öffentlichkeit besichtigt werden. Die Ausstellung wird kuratiert von Nadine Barth von Barthouse - art media culture concept. Das Konzept Berlin - die Stadt des Wandels! Besonders nach der Wende gabe es hier viele Chancen für Neuorientierung, vor allem im gestalterischen Bereich. Das Ausstellungsprojekt ,,Berlin Raum Radar" vereint künstlerische Auseinandersetzungen mit dem Phänomen ,,Berlin" im Spannungsverhältnis von Architektur, Fotografie und Video. Die verschiedenen Perspektiven der Werke bilden ein Panorama der Veränderungen Berlins und regen eine Suche an nach dem , was die Stadt ausmacht. Die Konzentration liegt auf den letzten 15 Jahren, um Aussagen über das Heute treffen zu können. Willkommen im 21. Jahrhundert der Metropole Berlin. Die Künstler Menno Aden, Iwan Baan, Sibylle Bergemann, Peter Bialobrzeski, Ben de Biel, Tacita Dean, Mitch Epstein, Christine Fenzl, Andreas Gehrke, Alexander Gnädinger, Markus Henttonen, Ola Kolehmainen, Stefan Koppelkamm, Ralph Mecke, Dawin Meckel, Arwed Messmer, Ingo Mittelstaedt, Andreas Mühe, Robert Polidori, Friederike von Rauch, Blaise Reutersward, Yoram Roth, Sarah Schönfeld, Michael Schulz, Pola Sieverding, Dorothea Tuch, Julia Wagner, Michael Wesely, Ulrich Wüst, Harf Zimmermann Der Ort ,,Neue West" ist das aktuelle Projekt des Immobilienunternehmens ANH Hausbesitz. Das Gründerzeitensemble in der Potsdamer Straße wurde zwischen 1860 und 1883 errichtet. Es besteht aus vier individuellen Gebäudetypen, die um einen Innenhof gruppiert sind. In den letzten zwei Jahren wurde der denkmalgeschützte Komplex aufwendig von dem Berliner Architektenbüro AHM Architekten, BDA, saniert. Die Designagentur Rosendahl entwickelte für das Projekt die Marke ,,Neue West". Zur Fertigstellung werden die imposanten Räume der Kunst zur Verfügung gestellt. Die Details Die Ausstellung ,,Berliner Raum Radar" Vernissage Freitag, 29.04.2016 17-21 Uhr Dauer der Ausstellung bis 6.5.2016 Sa + So 11-19 Uhr, Mi + Do 12-18 Uhr, Fr 12-16 Uhr NEUE WEST, Potsdamer Straße 91, 10785 Berlin www.neuewest.de Der Eintritt ist kostenfrei. Zu der Ausstellung gibt es ein Buch in limitierter Auflage des Hatje Cantz-Verlag, das vor Ort erworben werden kann. Die ANH Hausbesitz freut sich hier weiterhin die Kunst zu unterstützen und die Werke der 30 Künstler zeigen zu können.
11. April 2016
mehr anzeigen
mehr News
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten