Die ANH Hausbesitz ist Firmenmitglied im Förderverein der Berlinischen Galerie

01. Juni 2012

Eine der erfolgreichsten Institutionen Berlins für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur wird durch die ANH Hausbesitz dauerhaft unterstützt.


In der Vergangenheit hat die ANH Hausbesitz unterschiedlichsten Künstlern und Designern die Möglichkeit gegeben in den Räumlichkeiten der ANH Ausstellungen oder Events durchzuführen und das kulturelle Leben in Berlin, an der Schnittstelle von Architektur und Kunst, aktiv zu bereichern. Um dieses spannende kulturelle Engagement, nicht nur in den eigenen Immobilien, weiter zu intensivieren ist die ANH Hausbesitz Fördermitglied der Berlinischen Galerie geworden. „Als engagiertes Immobilienunternehmen sehen wir in der Mitgliedschaft im Förderverein einen wichtigen Baustein für viele aufregende Ausstellungen und Events unseren Objekten und Projektentwicklungen im Herzen der Hauptstadt.“ unterstreicht Isabel Mattmüller die hohen Erwartungen der ANH Hausbesitz.


Berlinische Galerie

Seit mehr als 35 Jahren sammelt, erforscht, präsentiert und vermittelt die Berlinische Galerie Kunst, die seit 1870 bis in die aktuelle Gegenwart in Berlin entsteht. Diese Sammlung ist die Basis des Hauses und wird seit 2011 in neuer Raumarchitektur präsentiert. Damit wird den Besuchern zusätzlich zu den Sonderausstellungen im Erdgeschoss in der ersten Etage auf 1.700 Quadratmetern ein chronologischer Rundgang durch 17 Räume angeboten. Genreübergreifend kann die Geschichte und Bedeutung Berlins anhand von Kunstwerken und Künstlerpersönlichkeiten, die die Stadt geprägt haben, erfahren werden. Mit stetig wachsenden Besucherzahlen zählt das Haus inzwischen zu den erfolgreichsten Kunstinstitutionen der Stadt. Neben den Berlinern ist auch der Anteil der internationalen Gäste kontinuierlich gestiegen. (Text: Berlinische Galerie)

Links
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten