Ausstellung KAESEBERG - shadowplay

01. April 2013

Ausstellung 26.04.13 -18.07.13

Vernissage 25.04.13 ab 18.00 Uhr, der Künstler ist anwesend


Öffnungszeiten

donnerstags 15.00-19.00 Uhr

sonntags 11.00-15.00 Uhr


KAESEBERG

d.i. Tomas Fröbel

Geboren 1964, in Leipzig, Deutschland

Lebt und arbeitet in Leipzig


Der gebürtige Leipziger KAESEBERG, als Künstler Autodiktat, ist Maler und Bildhauer zugleich. Seit 1994 arbeitet er in einem Atelier in der Baumwollspinnerei.

1990 - Schule, Mechanikerlehre, verschiedene Jobs, als Künstler Autodiktat
1991 - Transfer-Stipendium des Landes Nordrhein-Westfalen
1993 - 1996, 1998, 2009 - Förderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung, Frankfurt am Main
ab 2011 Realisierung von Projekten baubezogener Kunst

Seit 1988 zahlreiche Einzelhandel-und Gruppenausstellungen, u. a. bei Galerie EIGEN+ART, Leipzig, Berlin, Kestnergesellschaft, Hannover, Museum of Contemporary Arts, Sydney, Galerie Hilger, Wien, Paries, Overbeck-Gesellschaft, Lübeck, Avivson Gallery, London. John Berggruen, San Francisco u.v.m.

In der Ausstellung shadowplay im F40 | Temporärer Kunstraum werden eine Installationund aktuelle Lichtobjekte des Leipziger Künstlers KAESEBERG gezeigt. Dabei arbeitet KAESEBERG mit Gegenständen, die ihn umgeben und umgeben haben, mit Fundstücken aus seiner persönlichen Sphäre. In den neuen Arbeiten werden größtenteils Textilien einer mehr oder weniger radikalen, gestalterischen Behandlung unterzogen, eingegossen und mittels Licht neu in Szene gesetzt. Durch die bizarre Materialästhetik des Kunstharzes erscheinen sie uns wie eingefrorene Erinnerungen.

Links
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten