anh_arnsberg_neheimer_markt_2+2a_07.jpg

Startschuss für Umbauarbeiten am Neheimer Markt

Am vergangenen Montag begann die Kernsanierung der Neheimer Marktpassage. Die 1988 errichtete Handelsimmobilie, in der zunächst Famila Lebensmittel verkaufte und ab 2003 die Firma Kaufland einen Verbrauchermarkt betrieb, soll nun bis Frühjahr 2020 grundlegend saniert werden. Insgesamt wird die revitalisierte Marktpassage über eine Nutzfläche von etwa 8.500 m² verfügen. Die geplanten Maßnahmen erstrecken sich von der Tiefgarage über das Erdgeschoss bis in das erste Obergeschoss. Im Erdgeschoss, welches zukünftig nur noch über den Hauptzugang vom Neheimer Markt erreichbar sein wird sowie im ersten Obergeschoss, welches zukünftig direkt über eine Treppe aus der Mall begehbar sein wird, werden moderne Handelsflächen geschaffen.
05. Dezember 2018
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten