P1040627.333.JPG
P1040576.148.JPG
P1040589.147.JPG
P1040613.146.JPG
P1040617.4.JPG
P1040565.51.JPG
anh_berlin_breite_str._11.4.jpg
anh_berlin_breite_str._14.1.jpg
anh_berlin_breite_str._36.414.jpg
P1040650.416.JPG
P1040637.406.JPG
P1040647.1.JPG

THE LAP

Das 9000qm große Entwicklungsareal Breite Straße 35 bis Schulstrasse 8 liegt direkt im Zentrum Pankows an der Kirche und dem Wochenmarkt. Gegenüber befindet sich das Rathaus-Center, das mit seinem Einzelhandelsangebot bereits ein starker Kaufkraftmagnet ist. In direkter Nachbarschaft öffnet das schwedische Möbelunternehmen IKEA die erste Berliner Kiez Filiale. Mit Busverbindungen vor der Tür sowie U- und S-Bahnstationen in fußläufiger Nähe, ist die Verkehrsanbindung ideal. Pankow ist der statistisch kaufkraftstärkste Berliner Bezirk. Das liegt nicht nur an der hohen Einwohnerzahl, die dank der Attraktivität des Bezirks weiterhin wächst.

Auf diesem letzten freien Grundstück im Pankower Zentrum ist eine dem Standort entsprechende Mischung im gehobenen Segment aus Einzelhandel und Dienstleistung sowie Wohnungen geplant.

Adresse
Informationen
Kontakt
News zum Objekt
Studenten entwickeln „Lifestyle Pankow“
Das letzte freie Grundstück im Pankower Zentrum befindet sich im Eigentum der ANH Hausbesitz, die für die Bebauung eine Mischung aus Einzelhandel, Gewerbe sowie Wohnungen plant. Für das Entwicklungsareal Breite Straße 35, 35a gibt es nicht nur Entwurfsideen von der Bauherrenseite. Wie schon bei dem jüngst fertig gestellten Objekt „THE BOX“ stellt die ANH den Studenten der Beuth-Hochschule Berlin ihr Grundstück zur Bearbeitung ihrer Masterarbeit zur Verfügung. Die 17 Architekturstudenten des Wintersemesters 2014/2015 sollen in 8 Teams die Wiese, auf der einst eine Kaufhalle stand, kreativ füllen. Im Oktober 2014 finanzierte die ANH den Studenten von Professor Peter L. Arnke dafür eine 1-wöchige Wohnungsbauexkursion nach Kopenhagen: Die Studierenden haben konzentriert auf die architektonische Aufgabe, frei von den Zwängen der Alltäglichkeit, die inspirierende Architektur in Kopenhagen genießen dürfen. Die erlebte Architektur findet ihren direkten Niederschlag in der architektonischen Auseinandersetzung im Studienprojekt „Lifestyle Pankow“. Zum Ende des Semesters, im Februar 2015, wurden die 3 besten Masterarbeiten innerhalb eines Wettbewerbs durch eine Jury mit Preisen gewürdigt. Die Jury, die für die Beurteilung und Bewertung der Entwürfe für Wohnungsbau, Gewerbe und Hotelnutzung verantwortlich war, bestand aus folgenden Mitgliedern: Frau Carrasco, Bezirksamt Pankow Herr Ludloff, ludloff + ludloff Architekten BDA Herr Schöniger, formart GmbH & Co. KG (Projektentwickler Wohnungsbau) Herr Winterhoff, hcb hospitality competence berlin GmbH (Projektentwickler Hotel) Herr Kröber, ANH Hausbesitz GmbH & Co. KG Frau Mattmüller, ANH Hausbesitz GmbH & Co. KG   Herr Schöniger und Herr Winterhoff haben die Masterarbeiten auch schon während der Entstehung verfolgt und beurteilt und den Studenten wichtige Information aus der Praxis in kleinen Vorträgen und Workshops vermittelt. In der durch Lifestyle geprägten und äußerst attraktiven Pankower Lage könnte beispielsweise die Realisierung einer Markthalle im Erdgeschoss samt Volkshochschul-Erweiterung, ein öffentlich zugängiger Innenhof, Büroflächen sowie über Laubengänge erschlossene Wohnmodule erfolgen, wie es der Siegerentwurf eines Teams vorsieht. Jennifer Klähn und Dennis Kraft haben rund drei Monate an ihrem Wettbewerbsbeitrag gearbeitet, der die Semesternote zu einem Drittel beeinflusst. Die tatsächliche Nutzung der zentralen Brache ist weiterhin noch offen. Fest steht aber, dass die ANH ihrer eigenen Firmenphilosophie treu bleibt und sämtliche im Bestand befindliche Grundstücke und Objekte in Eigenregie entwickelt, projektiert, optimiert, vermietet und verwaltet. Somit wird auch das über 10.000 m² große Grundstück, in naher Zukunft mit einer entsprechenden Bebauung, den Objektbestand der ANH bereichern.
11. Mai 2015
mehr anzeigen
ANH bebaut letztes Filetgrundstück in der Breiten Straße in Berlin Pankow
Bald wird das letzte zentrale Filetgrundstück an der Berliner Straße in Berlin-Pankow bebaut. Der endgültige Bebauungsplan befindet sich zur Zeit noch in Abstimmung. Mit dem Abriss der ehemaligen gewerblichen Bebauung wurde bereits begonnen. Nach Plänen des Eigentümers, der ANH Hausbesitz, sollen Flächen für hochwertiges Wohnen, Einzelhandel sowie Büros und Praxen entstehen.Das von der ANH Hausbesitz entwickelte, rund 8.000 m² große Areal, liegt mitten im Zentrum Pankows. Bevor es längere Zeit ungenutzt war, wurde hier ein großer Verbrauchermarkt betrieben. Durch seine zentrale Lage direkt in einer wichtigen Einzelhandels-Lage ist das öffentliche Interesse an der Entwicklung dieses Grundstücks entsprechend groß. „Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die unsere Entscheidungen für die Zukunft dieses Standorts bedeuten. Deshalb liegt uns die enge Abstimmung mit der Stadt sehr am Herzen“; betont ANH-Geschäftsführer Uwe Kröber. Nach aktuellem Planungsstand sollen zur belebten Breiten Straße mit ihrer gewachsenen Einzelhandelsstruktur Flächen für Einzelhandel, Büros und Praxen entstehen. Im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss sind zwei Verkaufsetagen mit insgesamt 15.000 m² Nutzfläche geplant. Im Untergeschoss wird es Stellplätze für Mieter und ihre Kunden geben. Zur ruhigen, begrünten Schulstraße mit ihrem bereits liebevoll sanierten Altbaubestand sollen rund 2.500 m² Wohnfläche realisiert werden. Das Investitionsvolumen wird insgesamt rund 32 Mio. € betragen, davon 25 Mio. € für den Einzelhandels- und 7 Mio. € für den Wohnbereich. Der Bezirk Pankow ist wie viele Bezirke in Berlin geprägt von einer starken eigenen Identität und verfügt über ein eigenes Zentrum mit urbaner Qualität. Dies entspringt der Entwicklungsgeschichte Berlins, das bis in die zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts durch die schrittweise Eingemeindung der umliegenden Dörfer und Städte gewachsen ist. Der Bezirk Pankow spielt dabei seit jeher als Wohnlage des gehobenen Bürgertums eine bedeutende Rolle. Davon zeugen die bis heute gut erhaltenen und liebevoll restaurierten Stadtvillen und repräsentativen Altbauten aus der Berliner Gründerzeit. Mit diesem anspruchsvollen Projekt beweist die mit zahlreichen Investitionsprojekten in Berlin engagierte ANH Hausbesitz auch ihre Kompetenz in Wohnimmobilien. Bisher hat sich das Immobilienunternehmen in Berlin vor allem mit hochwertigen Gewerbeobjekten zum Beispiel am neuen Flughafen BER oder mit Büroobjekten in der Berliner Mitte einen Namen gemacht. Nun setzen die Immobilienspezialisten der ANH neue Akzente in der attraktiven Wohn- und Einzelhandelslage Pankows.
23. Januar 2012
mehr anzeigen
mehr News
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten