_W8A3967.jpg

Heinle, Wischer & Partner realisiert Corona-Behandlungszentrum

Das Architekturbüro Heinle, Wischer & Partner, Mieter in THE BOX, realisert ein Corona-Behandlungszentrum auf dem Messegelände an der Jafféstraße. In nur vier Wochen wurde in einer der Messehallen ein Reservekrankenhaus mit knapp 500 Bettplätzen errichtet. Die Grundrissstruktur des Corona-Behandlungszentrums basiert auf je nach Pflegeaufwand variablen Clustern mit je 16-24 Betten, sowie einer zentralen Servicezone. Der Vorteil des Cluster-Systems ist, neben seiner Flexibilität, die Adaptierbarkeit für weitere Standorte. Im Fokus des Projektes stand die funktionale Qualität der medizinischen Versorgung, ohne die Bedürfnisse von PatientInnen und MitarbeiterInnen zu vernachlässigen. Es galt - zugunsten des medizinischen Personals - die Vorgaben des Hygienemanagements und Arbeitsschutzes zu garantieren und angemessene Aufenthalts- und Rückzugsräume bereitzustellen. Die für das Corona-Behandlungszentrum eingesetzten Materialien sind zu über 90% weiterverwendbar oder -verwertbar. Dies gilt für das angeschaffte medizinische Mobiliar, welches später in anderen Krankenhäusern Einsatz finden kann, wie für die Messebauwände, Traversen und weiteren Möbel, welche angemietet wurden. Ab Senatsbeschluss vom 17. März 2020 dauerte es nur wenige Wochen, bis das Reservekrankenhaus am 11. Mai 2020 offiziell eingeweiht wurde - und hoffentlich niemals zum Einsatz kommt.

11. Mai 2020
Wir verwenden Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, akzeptieren Sie die Cookie-Policy.
Bitte warten